Der GOF richtet sich nicht nur an das „klassische Gewerbe KMU“ wie andere Vereine, sondern zusätzlich auch an die neuen und anderen Beschäftigungs- und Gewerbeformen wie: Vollzeit- und Teilzeit – Selbständigerwerbende, Freelancer, Homeofficer, Zweit- und Drittjobber, Mikrounternehmen, DienstleisterInnen, Blogger, Influenzer, Quereinsteiger, After-Careerers, Business-Panthers, Business-Engels und Silberrücken, ü40er, Freischaffende usw.

Was ist bei GOF etwas spezielles?